Dieses Buch schreibe ich aus langjähriger, ca. 17 bis 18 jähriger Praxis und täglichen Umgangs mit den Mineralsalzen nach Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler und der Mineralsalzbestimmungsanalyse nach Dr. Kurt Hickethier aus dem
individuellen Gesicht.

Es ist gezielt für meine Patienten und Seminarteilnehmer geschrieben, die mich immer wieder zum Teil händeringend gebeten haben, das aufzuschreiben, was ich aus meiner langjährigen Erfahrung zu berichten weiß, und so locker leicht womöglich provoziere, ja provozieren muss, zu erzählen weiß.

Dass ich hierbei auch des Öfteren mit Ihnen, lieber Leser, über den berühmten Tellerrand sehen werde, im doppeldeutigen Sinne!, ermöglicht, die Biochemie, als eine einfache Volksheilweise Ihnen näher zu bringen und verständlich zu machen.

Es ist in einfacher Weise geschrieben. Die Bilder, die ich habe zeichnen lassen, sollen nur verdeutlichen und unterstreichen, was im Inhalte fehlt.

Lassen Sie sich bitte ein wenig darauf ein und studieren Sie dieses Buch. Auch wenn Fragen sind, werden sie durch den weiterführenden Inhalt geklärt.

Vielleicht verhilft es sogar dem ein oder anderen Kollegen, sich selber und den Patienten die Biochemie, ergo Schüßlerschen Mineralsalze besser zu verstehen und erklärbar zu machen. * Der Einfachheit halber verwende ich für die Ansprache von weiblichen und männlichen Kollegen, Patienten und Lesern die maskuline Form.

Es gibt mittlerweile eine große Anzahl von biochemischer Literatur, die in vielen Werken und Ausführungen oft für Laien ähnlich erscheint und (leider) viel zu wenig auch auf das eingeht, was „über den berühmten Tellerrand“ hinaus geht. Damit meine ich auch die überaus wichtige Verknüpfungen zum Thema Ernährung, Psyche, etc.

So werden Sie verschiedene Türen geöffnet bekommen, die Sie durchaus sicherlich alle kennen! Doch lassen Sie sich überraschen und zunächst einmal ein paar Fragen ansehen.

Wichtige Fragen, um es Ihnen zu erleichtern dieses Buch entweder zu lesen oder nicht zu lesen

Sollten Sie diese Fragen mit „NEIN“ beantworten, dürfen Sie getrost weiter lesen. Beantworten Sie die Frage mit einem „JA“, oder sind Sie sozusagen neutral, dann sollten Sie auf keinen Fall weiter lesen. Legen Sie dieses Buch aus Ihren Händen, verschenken Sie es oder machen Sie mit ihm, was Sie wollen.

1.  Würden Sie ein System unterstützen, von dem Sie wissen, dass es Sie fehlinformiert?

2.  Würden Sie ein System unterstützen, welches Geld aus Ihnen herauspresst, auch wenn es nicht sofort erkennbar ist?

3.  Würden Sie ein System unterstützen, bei dem Sie von vorne herein fast immer den schwarzen Peter haben?

4.  Würden Sie ein System unterstützen, welches Ihnen Ihre Vollmündigkeit aberkennt, Sie wie ein kleines Kind behandelt?

5.  Würden Sie ein System unterstützen, von dem Sie wissen, dass es Sie krank macht?

6.  Würden Sie ein System unterstützen, das nicht wirklich natürlich ist?

7.  Würden Sie ein System unterstützen, dass Sie nur in Einzelteilen, nicht als Ganzes sieht?

8.  Würden Sie ein System unterstützen, das ständig mit Kanonen auf Spatzen zielt und dadurch unnötig hohe Kosten verursacht; sowohl diagnostisch, als auch therapeutisch?

9.  Würden Sie ein System unterstützen, was die Gesamtkonstitution, quasi die Einheit eines Körpers, sprich Geist, Seele, Leib von vorneherein infrage stellt?

10.       Würden Sie ein System unterstützen, das wissentlich symptomorientiert, anstatt dessen Sie ursächlich behandelt?

11.       Würden Sie ein System unterstützen, von dem Sie von vorneherein wissen, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht?

 

 

Wenn Sie bis hierher weitergelesen haben und diese Fragen ehrlichen Gewissens beantwortet haben, werden Sie vielleicht zu dem Schluss kommen, dass doch eine Menge so richtig im Gesundheitssystem im Argen liegt.

klicken sie hier um mein Prdukt zu bestellen


Impressum - Bestellen